* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Einführung

* mehr
     Zoey Steam Tagebuch






Hallo, alle zusammen…

mein Name ist Wendy Sternwieser und bin 17 Jahre alt, gehe noch zur Schule (Handelsakademie) und bin ein unverwöhntes Einzelkind. °(^.^)°

 

Den Blog möchte ich weniger für mich nutzen, mehr geht es mir darum, weil ich letztens eine interessante Entdeckung gemacht habe. Aber ich will von Vorne beginnen.

Vorige Woche Samstags waren meine Eltern und ich am hiesigen Flohmarkt, an und für sich alles in Ordnung, nichts besonderes, das Besondere kam erst da ich auf einem Stand in einen der vielen Kartons Bücher fand. Alte Bücher waren es und sie sahen schäbig aus, auch miefig und teilweise fielen sie auseinander. Jedenfalls, worauf ich hinaus will ist, unter den vielen alten Büchern fand ich auch Handgeschriebenes vor, also ein Buch was jemand mal selber mit der Hand geschrieben hat. Wie soll ich es ausdrücken: es war ein Tagebuch, geschrieben vor über hundert Jahren! Das Büchlein sah auch dementsprechend alt, zerfallen, fast unlesbar aus, die Jahre hatten es schwer mitgenommen aber dennoch für € 1,- hab ich es gekauft weil ich es interessant fand. Für mich mochte es auch faszinierend gewesen sein las ich auf eine der ersten Seiten, es schrieb ein Mädchen in meinem Alter vor über hundert Jahren und die Tatsache allein, wenn ich ehrlich bin, machte es für mich schon einen Kauf wert.

Wie war das Leben wohl vor über hundert Jahren, aus der Sicht eines Mädchens von gerade mal 17 Jahren und ohne weiter darüber nachzudenken hab ich es dem Verkäufer dort am Stand abgekauft. Inzwischen gehe ich vielen Fragen nach…vor allem habe ich mich etwas hineingelesen und vieles darin machte mich mehr neugierig und wißbegieriger…

Naja, wieso der Blog hier: Ich will die Erfahrung mit andren hier im Internet teilen, also werde ich, so gut es eben geht, Seite für Seite  (soweit es lesbar ist) abschreiben (es ist zum Glück auf Deutsch geschrieben) und ich gebe mir Mühe die handgeschriebenen Zeilen zu entziffern. Vieles ist wirklich schwer zu lesen und Wörter sind zerlaufen, fast unkenntlich gemacht, die Tinte verwaschen und vieles mehr. Auch muß ich aufpassen, damit es mir nicht unter den Fingern zerfällt!

 

Vielleicht gibt es noch weitere Interessierte da draußen in den Weiten des Internets, falls nicht, dann mache ich allein weiter und gehe Seite für Seite bis zum Schluß durch!

 

Soviel zum vorgenommenen Projekt!

Auch, denke ich, werde ich es als nächstes Schulreferat halten!

16.7.12 22:27
 
Letzte Einträge: Dienstag, 16. Juli 1889.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung